Texas Chili. Ohne ‘Hack’ und Bohnen

Chili Texas-Style


Nach der ersten, eher durchschnitten Erfahrung mit der Jack-Frucht, habe ich sie vor der Zubereitung mariniert und 45 Minuten gebacken. Bingo!

Ein Texanisches Chili hat übrigens nicht mit dem bekannten Chili con Carte gemeinsam. Es ist eher ein Schmortopf, ein scharfes Gulasch, ohne 'Hack', Bohnen oder Mais. Dank der Jack-Frucht: Perfekt, ohne Fleisch.

Zutaten


  • 500gr Jackfrucht (Konserve, in Salzlake)
  • 1 Gemüsezwiebel
  • 2 bis 20 Chili-Schoten (nach gusto)
  • 1 bis 6 Knoblauchzehen (nach gusto)
  • 1 Dose geschälte oder gestückelte omaten
  • 500ml Gemüsefond
  • 300ml Bier 
  • Brauner Rohrzucker
  • Chili-Pulver
  • Paprika-Pulver
  • Kreuzkümmel
  • Oregano
  • 1 EL Mehl
  • Barbeque-Soße
  • Pfeffer
  • Salz
  • Olivenöl
  • Tabasco
  • Liquid Smoke

Playlisten zum Kochen


‘Clockwork Angels’ ist leider das letzte Studio-Album der kanadischen Band Rush. Nach dem Tod des Rush-Drummers Neil Peart, beschlossen die verbliebenen Band Mitglieder Alex Lifeson und Geddy Lee, ‘Rush’ aufzulösen. Ich hatte das Vergnügen, Rush auf der ‘Clockwork Angels’ tour drei Stunden Live erleben zu können. Live ein absolutes Highlight. Hört euch die Live-Alben an und denkt immer daran, dass die drei Mitglieder von Rush ist immer auf Gastmusiker bei den Auftritten verzichteten.


Caravan 

BU2B 

Clockwork Angels 

The Anarchist 

Carnies 

Halo Effect

Seven Cities of Gold 

The Wreckers 

Headlong Flight

BU2B2 

Wish Them Well 

The Garden

Zubereitung

Die Jack-Frucht aus der Konserve gut abwaschen. Wir können sie schon etwas zerdrücken, damit wir eine schöne, faserige Masse bekommen. Die Jack-Frucht auf ein Backblech geben. Mit Salz, Pfeffer, Paprika-Pulver und etwas Barbeque-Soße marinieren und für 40 Minuten im Backofen bei 100° garen.

Das ist sehr wichtig. Bei der ersten Zubereitung der Jack-Frucht habe ich das Fruchtfleisch nur geschmort. Es schmeckte zwar gut, hatte jedoch nicht die Bissfestigkeit von 'richtigem Fleisch'. Das Backen entzieht der Jack-Frucht Flüssigkeit und macht sie fester.

In einem Topf Olivenöl erhitzen. Gemüsezwiebel, Chilischoten und Knoblauch klein schneiden und anschwitzen. Einen Esslöffel Rohrzucker dazugeben und das Ganze karamellisieren lassen.

Mit Salz, Pfeffer, Chili-Pulver, Paprika-Pulver, Kreuzkümmel, Tabasco, einem Schuss Liquid Smoke und Oregano würzen.

Die gestückelten Tomaten dazu geben, anschwitzen lassen und mit Bier und Brühe ablöschen. Abschmecken und einkochen lassen.

Jetzt alles mit dem Pürierstab verarbeiten, bis wir eine sämige Soße haben. Wenn die Soße nicht dick genug ist, kann gerne noch mit einem Esslöffel Mehl abgebunden werden. Jetzt die Jack-Frucht dazugeben und noch 30 Minuten bei mittlerer Temperatur köcheln lassen. 

Abschmecken und nach Gusto alles dazugeben, was das Herz begehrt, um den gewünschten Schärfegrad zu erreichen. 

Als Beilage habe ich gebackene Cajun-Drillinge gewählt. Einach die Drillinge  (ca. 600gr für 2 Personen) waschen, in zwei Hälften schneiden und auf ein mit Backpapier ausgelegtem Backblech geben. Etwas Olivenöl, grobes Meersalz und Cajun-Gewürz darüber geben und die Kartoffeln 45 Minuten backen.

Alles zusammen mit Sour Cream und frisch geschnittenen Frühlingszwiebeln und gehackter Petersilie servieren.

Rush - Clockwork Angels