Schnell, einfach und lecker.

Manchmal kann ich mich so sehr an einfachen Gerichten erfreuen. Was Bodenständiges ohne viele Beilagen und extrem langer Vorbereitungszeit. Da sind Tagliatelle in Pilzrahm sehr willkommen. 

Wir nehmen aber keine Champions aus der Dose und Rahmsoße aus der Tüte. Nein wir machen einen leckeren Pfifferling-Rahm und verfeinern diesen mit der aromatisierenden Geheimwaffe: Pfifferlingpulver.

Zutaten


  • 300 gr Tagliatelle
  • 600 - 800 gr Pfifferlinge
  • 1 rote Zwiebel
  • 2 TL Pfifferlingpulver
  • 150 ml Pilzfond
  • 150 ml Weißwein
  • 1/2 Becher Schmand
  • 1 El Sojasoße
  • 1 Frühlingszwiebel
  • etwas frische Petersilie, gehackt.
  • Butter
  • Olivenöl
  • Pfeffer
  • Salz

Playlisten zum Kochen


Aus der Kategorie, ‘Alben, die in jede Sammlung gehören’: ‘Hysteria’ von Def Leppard. 

Kaum zu glauben, dass dieses Brett von 1987 noch so jung geblieben ist. Zu einer Zeit, in der man mit Rock noch die Charts erobern konnte, etablierte sich ‘Hysteria’ nicht nur als erfolgreichstes De Leppard-Album überhaupt, sonder auch aus Meilenstein der Rock-Geschichte. 


Women

Rocket

Animal

Love Bites

Pour Some Sugar On Me

Armageddon It

Gods Of War

Don’t Shoot Shotgun

Run Rot

Hysteria

Exitable

Love And Affection

Zubereitung

Ihr braucht eine große und tiefe Pfanne. Schließlich kommen die Tagliatelle und der Pfifferling-Rahm später in einer Pfanne zusammen.


Doch jetzt zum Anfang:

Ich schneidet die rote Zwiebel in feine Würfel. Dann erhitzt ihr eine Mischung aus Butter und Olivenöl in einer Pfanne, gebt die Zwiebeln dazu und lasst sie langsam anschwitzen. 

In der Zwischenzeit putzt ihr die Pfifferlinge oder nimmt der Einfachheit halber tiefgekühlte Pfifferlinge. Die sind schon gewaschen. 

Bratet die Pfifferlinge auf recht hoher Temperatur an, damit sie nicht allzu viel Flüssigkeit verlieren… Denn sie werden Flüssigkeit verlieren. mit Salz und Pfeffer würzen. 

Jetzt wird abgelöscht: 1 EL Sojasoße, 100 ml Weißwein und 150 ml Pilzfond kommen dazu. Der Koch gönnt sich in der Zwischenzeit 500 ml Pilsfond.

Die zwei TL Pfifferlingspulver rührt mir mit einem Schneebesen unter. Abschmecken, dann kommt auch schon der Schmand dazu. Ebenfalls unterrühren. Jetzt braucht ihr ein wenig Zeit, den Pfifferling-Rahm ein wenig einkochen zu lassen. Zeit, die Petersilie zu hacken, die Frühlingszwiebel zu scheiden und die Tagliatelle nach Packungsanleitung zu kochen. 

Der Pfifferling-Rahm sollte jetzt gut eingekocht sein und wir können wir können die Petersilie und die Frühlingszwiebel dazugeben (Falls die nötige Bindung fehlt, einen EL Reismehl dazugeben und mit dem Schneebesen bearbeiten. Kurz aufkochen lassen).

Tagliatelle abschütten, zu dem Pilz-Rahm in die Pfanne geben, und unterheben.

Anrichten, und mit der restlichen Petersilie und der geschnittenen Frühlingszwiebel garnieren.

Def Leppard - Hysteria