Polenta - universell einsetzbar

Die Polenta, auch schlicht Maisgrieß, findet ihren Ursprung in der Küche Norditaliens, Spaniensund der Provence. Gegessen wird sie klassisch als Brei oder wird zu Klössen verarbeitet.


Die Polenta ist universell einsetzbar wie jede andere Teigmasse. Als Taler gebraten, gefüllte Klösse oder Muffins oder wie hier als Basis für einen Gemüseauflauf.

Zutaten


  • 250 gr. Polenta
  • 1-2 Rote Zwiebeln
  • Gemüsebrühe (instant)
  • Prinzess-Bohnen
  • 1 rote und 1 gelbe Paprika
  • Erbsen
  • Mais
  • Cherry Tomaten
  • Pimentos
  • 200 gr. geriebener Cheddar
  • Margarine
  • 2 TL Tomatenmark
  • Chili
  • Paprikapulver
  • Salz
  • Pfeffer
  • Olivenöl

Playlisten zum Kochen


'Come Taste Band' von Deep Purple: Nach dem Rauswurf von Ritchie Blackmore stieß Gitarrist Tommy Bolin für ein einziges Album zu Coverdale, Lord, Paice und Hughes. Herausgekommen ist ein musikalisch befreites Album, Einflüsse von Funk und Soul sind nicht zu überhören. Eine geniale Scheibe. Das einzige Problem: Auf dem Album steht 'Deep Purple'. Die Abkehr von der bewährten Formel fand leider nicht allzu viele Fans.


Comin' Home 

Lady Luck 

Gettin' Tighter

Dealer

I Need Love 

Drifter 

Love Child 

This Time Around 

You Keep on Moving

Zubereitung

1 Liter Wasser mit etwas Salz, Instant Gemüsebrühe und ca. 20 gr. Margarine (oder vegetarisch: Butter) zum Kochen bringen. 250 gr. Polenta mit dem Schneebesen unterrühren und bei geringer Hitze 10 Minuten quellen lassen.

Ihr nehmt einen ofenfeste Pfanne oder eine feuerfeste Backform, fettet diese etwas ein und verteilt die Polenta darin wie eine guten Pizza- oder Tortenboden.

Das ist jetzt sehr wichtig. Damit die Polenta wirklich schnittfest wird, muss die Masse erstmal In der Pfanne oder Backform komplett herunter kühlen.

Die Gelegenheit, das Gemüse zuzubereiten. Dies geht heute ganz einfach und steht nur unter dem Motto: Rote Zwiebeln, Paprika, Prinzessbohnen, Pimentes und die Cherry Tomaten - Alles kleinschneiden. Der Mais und die Erbsen müssen natürlich nicht kleingeschnitten werden. Experten können sich jedoch gerne daran versuchen.

Ihr erhitzt etwas Olivenöl im Wow oder in einer Schwenkpfanne. Gemüse hinzugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Tomatenmark dazugeben. Kurz anbraten. Wirklich nur kurz, weil die Polenta-Schnitte kommt ja später noch in den Backofen.

Das Gemüse mit etwas Paprikapulver und Chili abschmecken. Vielleicht habt ihr im Gewürzschrank noch einen rauchigen Grill-Rub. Passt auch sehr gut zum Gemüse.

Zurück zur Polenta: Ihr prüft jetzt, ob die Polenta in der Pfanne oder in der Backform gut herunte rgekühlt ist und dass die Masse schön fest ist. Wenn ihr Zweifel habt, gerne noch etwas stehen lassen oder einfach früher vorbereiten.

Jetzt dem Umluft-Ofen auch circa 200° vorheizen.

Das Gemüse über die Polenta geben dann mit dem geriebenen Cheddar bedecken. 

Dann ganze kommt dann für gut 30 Minuten in den Backofen. Auf den ca. letzten 10 Minuten kann man gerne noch die Grillfunktion dazuschlagen. Dann jedoch die Temperatur auf circa 180° herunter regeln. Sonnst verbrennt alles.

Wenn die Polenta-Schnitte aus dem Ofen kommt, noch ein paar Minuten ruhen lassen, dann ab auf die Teller damit.

Deep Purple - 

Come Taste The Band